loading

Auf Entdeckungstour mit dem Mountainbike

Mit dem Bike zur Arbeit

Hoch oben auf 1200m steht Mary Moncorgé mit ihrem Bike und schaut gebannt der Sonne zu, wie sie langsam über dem Ozean aufgeht. Dabei erhascht sie einen Blick auf die Insel Korsika, die in weiter Ferne am Horizont ersichtlich ist. Mary arbeitet als Lehrerin in einer Highschool und pendelt mindestens einmal in der Woche mit ihrem Bike zur Schule. Die Fahrt führt über einen Berg und ist nicht ganz ohne, vor allem im Winter. Dennoch schätzt die Powerfrau die Zeit mit ihrem Bike sehr: „Der Sonnenaufgang, die Ruhe und das Gefühl des Bikens sind die Mühe definitiv wert.“

Die Qloom-Ambassadorin liebte schon immer jegliche Art von Sport. Sie stammt aus einer Pferdezüchter-Familie, nahm als Kind an Schwimmwettkämpfen teil und widmete sich während ihrer Studienzeit lieber ihrem Snowboard als dem Studium selbst. Die Freude am Mountainbike entdeckte Mary, als sie nach ihrem Studium für einen Fahrradhersteller arbeitete. Sie ist der Ansicht, dass der Bike-Sport die besten Aspekte des Reitens und Snowboardens kombiniert.

Von Wettkämpfen zu Abenteuern

Früher hat Mary erfolgreich an Enduro Rennen teilgenommen. Auch wenn sie sich selbst als kompetitiv bezeichnet, merkte sie irgendwann, dass nicht der Wettbewerb an sich, sondern die neuen Bikerouten sie begeistern. Heute entdeckt sie neue Orte und Touren lieber alleine mit ihrem Bike. Besonders Bergrouten haben es ihr angetan. Ihre Neugierde beförderte sie auch schon in prekäre Situationen. Einmal versuchte sie einen Wanderweg hinunterzufahren – plötzlich befand sie sich auf einem schmalen Pfad, direkt neben ihr der Abhang, ihr Bike in der einen und das Seil des Geländers in der anderen Hand. Ihre Höhenangst war in diesem Moment auch keine Hilfe! Zum Glück erreichte sie das Tal unversehrt und ihre Faszination für die Berge konnte ihr bisher niemand nehmen: „Ich liebe die Stille, die die Berge umgibt. Für einen kurzen Augenblick kann ich alles vergessen und abschalten“. Falls sie in einer kleinen Bergbeiz noch ein Stück Flan ergattern kann, dann ist sie rundum zufrieden.

Mehr Informationen unter:
www.mary-moncorge.com

Fotos: Matt Wragg